Zum Hauptinhalt springen

Ligerz-Tunnel erneut gesperrt

Der Ligerz-Tunnel am Bielersee musste am Freitagmorgen wegen technischen Problemen erneut komplett gesperrt werden. Bereits vergangene Woche war es zu einer Panne gekommen.

Am Freitagmorgen ist es in der Region Biel erneut zu einem Verkehrschaos gekommen. Wegen einer Panne bei der Ventilation musste das Bundesamt für Strassen (Astra) den Ligerz-Tunnel in beide Richtungen sperren.

Wegen Arbeiten bei der Lüftung waren im Tunnel zwischen den Fahrspuren kleine Trennwände zur Sicherheit der Autofahrer aufgestellt worden. Diese erwiesen sich als instabil, als die Ventilatoren am frühen Freitagmorgen eingeschaltet wurden.

Der Tunnel war wegen Sanierungsarbeiten an den Lüftungsanlagen schon während der Nacht gesperrt gewesen und hätte um 5 Uhr morgens für den Verkehr geöffnet werden sollen. Dies berichtet Olivier Floc'hic vom Astra auf Anfrage. Aufgrund der Panne sei er aber aktuell immer noch gesperrt.

Der Verkehr wird deshalb - wie in der Nacht - weiterhin durch das Dorf Ligerz geleitet. Das führte in den morgendlichen Verkehrsspitzenzeiten zu Staus.

Die Arbeiten an der Ventilation und den Rauchdetektoren im Ligerztunnel der A5 dauern laut einer Mitteilung der Filiale Estavayer-le-Lac des Astra noch bis Mitte Dezember. Während total 50 Nächten wird der Tunnel für den Verkehr gesperrt.

Bereits letzte Woche musste der Tunnel am Morgen für rund fünf Stunden gesperrt werden. Grund war ein Informatikproblem bei den Rauchklappen des Tunnels.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch