Links-grüne Parteien setzen auf Elektromobilität

Umweltorganisationen und links-grüne Parteien fordern an der Mobilitätskonferenz Bern, dass Elektromobilität gefördert wird.

In der Stadt Bern brauche es mehr Parkplätze mit Ladestationen.

In der Stadt Bern brauche es mehr Parkplätze mit Ladestationen.

(Bild: Thomas Egli)

Stefan Schnyder@schnyderlopez

Elektroautos gelten als eine der Antworten auf den Klimawandel. Das ist für die Mobilitätskonferenz Bern Anlass genug, sich vertieft mit dem Thema zu befassen. Die Vereinigung wird getragen von links-grünen Parteien – inklusive Grünliberalen – aus der Stadt Bern und den regionalen Sektionen von Umweltorganisationen wie dem WWF und dem Verkehrs-Club der Schweiz.

In einem Positionspapier hält die Vereinigung fest, dass «Elektromotoren gegenüber Verbrennungsmotoren deutliche Umweltvorteile aufweisen, sofern sie mit ökologischem Strom betrieben werden». Auch innerhalb der E-Mobilität «müssten jedoch elektrifizierte Angebote des öffentlichen Verkehrs, E-Rufbusse, E-Bikes, E-Car-Sharing und nicht das eigene E-Auto gefördert werden», heisst es weiter.

Die Mobilitätskonferenz schlägt eine Reihe von Massnahmen vor, um in der Stadt und der Region Bern die Elektromobilität zu unterstützen. Dazu gehören Parkplätze mit Ladestationen sowie Schnellladestationen. Dabei ist der Vereinigung wichtig, dass der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt.

Weiter fordert die Vereinigung, dass die Stadt Bern und die Regionsgemeinden die Elektromobilität mit baurechtlichen Massnahmen fördern. Dazu gehört, dass Überbauungsordnungen oder Baurechtsverträge entsprechende Massnahmen vor­sehen. Zudem verlangt sie, dass alle Fahrzeuge auf Elektroantriebe umgestellt werden. All dies sollen die Nutzer bezahlen. Die Vereinigung erachtet aber auch steuerliche Anreize für Besitzer von E-Autos als angezeigt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt