Loubegaffer: Die Mutter der Klimaaktivistin

Die Loubegaffer schauen hin, hören zu und rapportieren, was unter den Berner Lauben zu reden gibt.

Peter Wäch mit Malena Ernman, Mutter der Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Peter Wäch mit Malena Ernman, Mutter der Klimaaktivistin Greta Thunberg.

(Bild: Siggi Bucher)

Das noch junge neue Jahr hat etlichen Leuten auch neue Jobs beschert. Stefan Eggli, einst Moderator beim StadeTV der Berner Young Boys, ist seit Anfang 2019 Moderator bei Teleclub. Damit ist nach dem Weggang von Lukas Ninck von Teleclub zu SRF (die Loubegaffer berichteten) wieder ein Mann beim Bezahlsender an Bord, der Berndeutsch spricht. Eine neue Stelle suchte auch Claudio Bonaria, der als einstiger Sponsoring-Chef ebenfalls eine YB-Vergangenheit hat. Nach seinem Engagement als Leiter Vermarktung beim «Bärnerbär» in Köniz ist er nun zur Konkurrenz gewechselt: Seit Anfang Jahr ist Bonaria Leiter Verkauf beim «Anzeiger Region Bern». Ebenfalls einen neuen Job hat Djamila Barka. Sie war für die Migros Projektkoordinatorin für die neue Markthalle. Dieses Projekt wurde begraben, was die Loubegaffer sehr bedauern. Nun ist Barka seit dem 1. Januar Leiterin Empfang beim Grand Casino Bern.

Bekanntlich muss auch Martin Bachofner, Ex-CEO von Bern Welcome, einen neuen Job suchen. Wohin es ihn zieht, ist noch offen. Gleiches gilt für Marcel Graf. Der langjährige Leiter Marketing hat Bern Welcome jedoch auf eigenen Wunsch verlassen. Einen neuen Job hat er noch nicht. Wer weiss: Vielleicht eröffnet er dereinst das erste Bierhotel von Bern, schliesslich betreibt er zusammen mit Freunden seit fünf Jahren das beliebte Bierlokal Barbière am Breitenrainplatz.

Das neue Jahr ist gespickt mit Jubiläen. Vor 50 Jahren fand das legendäre Woodstock-Festival statt, die Amerikaner landeten auf dem Mond, die erste ZDF-Hitparade wurde live ausgestrahlt, und der Film «Easy Rider» mit Peter Fonda, Dennis Hopper und Jack Nicholson in Hauptrollen eroberte die Kinos. Und in Bern gaben drei junge 17-jährige Freunde ihr erstes gemeinsames Konzert als Roots 66. Nach fünf Jahrzehnten sind die drei immer noch auf der Bühne – und immer noch Freunde. Roots 66 feiert diesen Umstand mit einem Jubiläumskonzert in der Alten Moschti in Mühlethurnen. Auf dieses Konzert freuen sich die Loubegaffer schon heute, denn auf der Bühne werden am 8. März 2019 zahlreiche bekannte Musiker stehen: Mario Capitanio (Gitarre/Gesang), Peter Enderli (Bass), Marc Gerber (Gitarre/Gesang), Michael Sulzer (Gitarre/Gesang), Kurt Hauser (Schlagzeug), Philippe Knuchel (Gitarre/Gesang) und Daniel Stöckli (Gesang).

In den letzten Tagen war die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg aus Schweden in aller Munde. Sie war sogar Gast am WEF. Was viele nicht wissen: Gretas Mutter Malena Ernman ist ebenfalls eine bekannte Persönlichkeit. 2009 schaffte sie es in Moskau am Eurovision Song Contest mit dem Lied «La voix», einem Mix aus Pop und Klassik, auf den 21. Platz. Die Opernsängerin wurde im Übrigen vor fünf Jahren vom Berner Opern­­experten Peter Wäch, der regelmässig für die BZ schreibt, interviewt. Das Interview erschien damals im «Bärnerbär». Aber auch die BZ berichtete über Ernmans Engagement in Zürich und titelte: «Die Stunt-Sängerin aus Schweden». Der Grund für diese Schlagzeile: Bei der Premiere von Georg Friedrich Händels «Alcina» sang Ernman ihre letzte Arie nicht einfach so. Nein, sie machte dazu Liegestütze!

stadtbern@bernerzeitung.ch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt