Zum Hauptinhalt springen

Märlibühni startet neues Abenteuer

Die Oberländer Märlibühni begeisterte mit «Robin Hood» letzten Herbst 7000 Zuschauer im Thuner Schadaupark. Derzeit startet die Theatertruppe in ein neues Abenteuer: Sie baut ihr Märchenzelt auf dem Gurten auf.

Bereits steht das Zelt: Die Oberländer Märlibühni spielt auf dem Gurten weitere 13 Male ihr Erfolgsstück «Robin Hood».
Bereits steht das Zelt: Die Oberländer Märlibühni spielt auf dem Gurten weitere 13 Male ihr Erfolgsstück «Robin Hood».
zvg

«Immer noch sind wir tief berührt von der wunderbaren Aufführung! Wir waren alle restlos begeistert und wurden reich beschenkt!» Dieser und unzählige ähnliche Kommentare fanden sich nach den Vorstellungen letzten Herbst auf der Website der Oberländer Märlibühni. Mit der Legende von Robin Hood, dem englischen Volkshelden, der mit seiner liebenswerten Truppe mutig für Freiheit und Gerechtigkeit kämpft, traf das theaterbegeisterte Team mitten ins Herz seiner grossen und kleinen Zuschauer.

Nach den 17 ausverkauften Vorstellungen im Thuner Schadaupark räumte das rund 100-köpfige Team, das sich auf und hinter der Bühne für die Inszenierung einsetzte, zwar wie gewohnt das liebevoll und aufwendig gestaltete Bühnenbild weg und hängte die Kostüme in den Schrank. Diesmal aber nicht für immer: Letzte Woche begann nämlich für die Märlibühni-Crew ein neues Abenteuer: das Gastspiel auf dem Berner Gurten.

Offene Ohren

«Der Gurten ist ein wunderschöner Ort für ein Märchentheater im Zelt. Und mit unserer Idee, «Robin Hood» auf dem Gurten ein zweites Mal Leben einzuhauchen, rannten wir bei den Gurten-Verantwortlichen erfreulicherweise offene Türen ein», sagt Annemarie Stähli, Regisseurin und Leiterin der Oberländer Märlibühni, die ihrem Team das Drehbuch auf den Leib geschrieben hat.

Auch das Schauspielerteam freut sich auf das Gastspiel: Es investiert jeweils viel Zeit in die Proben und freut sich nun darauf, noch einmal in die Rollen schlüpfen zu dürfen und das Publikum in ein abenteuerliches Theater voller Spannung, Witz und Romantik zu entführen.

So wurde nun also auf dem Berner Hausberg das märchenhafte Zweimasterzelt wieder aufgebaut, und am Wochenende hat das theaterbegeisterte Team damit begonnen, auf dem Holzboden im Zelt die abenteuerliche Welt des Robin Hood auferstehen zu lassen.

Nächste Woche ist Premiere

Im Berner Oberland hat sich die Oberländer Märlibühni, die seit 16 Jahren Märchentheater für grosse und kleine Zuschauer an immer neuen, zum jeweiligen Stück passenden Orten inszeniert, einen Namen geschaffen. Dem ersten Gastspiel ausserhalb der engeren Heimat begegnen die Organisatoren mit Respekt: «Wir hatten zwar bisher immer viele auswärtige Besucher, nun sind wir aber gespannt, ob die Leute auch den Weg auf den Gurten unter die Füsse nehmen, um unser Stück zu sehen», sagt Annemarie Stähli.

Die Premiere auf dem Gurten ist am Freitag, 5.April, gespielt wird anschliessend während dreier Wochen.

(TT)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch