Zum Hauptinhalt springen

Mann bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Die Kantonspolizei Bern hat eine tätliche Auseinandersetzung in Bern geklärt. Während ein Mann mit einem Messer angehalten wurde, war der Verletzte zunächst unbekannt. Später wurde in Köniz ein verletzter Mann aufgefunden.

Bei einer Auseinandersetzung in Bern ist ein Mann mit einem Messer verletzt worden. (Symbolbild)
Bei einer Auseinandersetzung in Bern ist ein Mann mit einem Messer verletzt worden. (Symbolbild)
Colourbox

Die Auseinandersetzung hatte sich am Donnerstag, 6. Oktober um 4.20 Uhr am Bahnhof Bern ereignet, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Gemäss Aussagen eines Passanten war eine Person mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei konnte einen Mann anhalten und ein Messer sicherstellen. Nach einer Befragung und der Feststellung der Personalien wurde der alkoholisierte Mann wieder auf freien Fuss gesetzt. Der Verletzte konnte nicht gefunden werden.

Gleichtags, um 10.45 Uhr, wurde die Kantonspolizei Bern laut Mitteilung über einen verletzten Mann in Liebefeld in Köniz informiert. Der tunesische Staatsangehörige wurde mit einer Ambulanz ins Spital gefahren. Wie die Ermittlungen und die Befragungen zeigten, war der Mann am Bahnhof Bern verletzt worden. Er hatte sich danach zu Fuss nach Köniz begeben.

Der nach der Auseinandersetzung kontrollierte Schweizer wurde am 13. Oktober erneut zu dem Vorfall befragt.

pd/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch