Mann nach Angriff schwer verletzt im Spital

In der Nacht auf den 1. Januar ist in Biel ein Mann angegriffen und verletzt worden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Am 1. Januar kurz vor 2 Uhr morgens wurde von Passanten in der Passerelle zwischen der Bahnhofstrasse und der Winkelstrasse in Biel ein am Boden liegender Mann aufgefunden. Er wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht, wo schwere Verletzungen festgestellt wurden. Der 32-Jährige befindet sich seither in Spitalpflege.

Die Polizei geht davon aus, dass es in der Passerelle zu einem Angriff auf den Mann gekommen sein dürfte. Auch bestehen Hinweise, dass zum Zeitpunkt der Ereignisse zwei Männer und eine Frau im Bereich der Passerelle zugegen waren. Sie werden wie folgt beschrieben:

  • Der erste Mann ist von schlanker Statur. Er trug eine helle Jeans mit einem Loch, ein langes weisses T-Shirt sowie eine grüne Jacke. Der Mann hat am Hals ein Tattoo.
  • Der zweite Mann ist zwischen 18 und 25 Jahre alt, von mittlerer Statur, heller Hautfarbe und sprach portugiesisch. Zum Zeitpunkt der Ereignisse trug er eine schwarze enge Hose mit goldenen Reissverschlüssen, eine schwarze Lederjacke, ein schwarz-rotes Baseballcap sowie schwarze Schuhe.
  • Die Frau hat lange, an den Spitzen gewellte Haare und ist von dunklem Teint. Sie trug eine schwarze Jupe mit schwarzen, kniehohen Stiefeln, weiter ein schwarzes, tief ausgeschnittenes Oberteil mit Schnürung sowie eine kurze Lederjacke.

Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen, die zur genannten Zeit im Bereich der Bahnhofstrasse, der Winkelstrasse sowie der Passerelle Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den drei beschriebenen Personen machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 032'344'51'11 zu melden.

flo/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt