Zum Hauptinhalt springen

Marktgasse: Die Passerellen werden demontiert

Das Ende der Sanierungsarbeiten in der Marktgasse naht: Die beiden Fussgängerüberführungen werden in den nächsten Tagen entfernt.

Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Präzisionsarbeit: Bei solchen Deckeln müssen die Steine speziell zugehauen werden.
Andreas Blatter
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit:  Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Pflästerer Manuel Silva an der Arbeit: Weil es viele Details und Finessen zu beachten gelte, empfindet er seine Arbeit überhaupt nicht als eintönig.
Andreas Blatter
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Und so am Mittwochabend gegen 20 Uhr.
Claudia Salzmann
1 / 29

Seit Anfang April wird die Hauptschlagader der Stadt Bern saniert. Die Werkleitungen (Gas, Wasser, Strom) wurden erneuert , zwei neue Mischwasserleitungen gebaut und bald sollen neue Tramgleise eingebaut sowie die ganze Marktgasse neu gepflästert sein.

Zurzeit sind in der Marktgasse die Gleisbau- und Pflästerungsarbeiten auf der Südseite im Gang. Die Arbeiten auf der Nordseite der Gasse sind bis auf einen kleinen Bereich bei der Passerelle in der Gassenmitte bereits abgeschlossen. Damit die letzten Lücken geschlossen werden können, wird die Fussgängerüberführung am Mittwoch abgebaut.

Eröffnungsfest am 14. September

Vorgängig wird in der Mitte der Marktgasse eine ebenerdige Fussgängerquerung auf der bereits fertiggestellten Pflästerung geöffnet. Die Fussgängerüberführung beim Bären-/Waisenhausplatz wird am Montag, 19. August, abgebaut. Ein ebenerdiger Durchgang ist hier bereits Anfang Juli auf der Höhe der Karl-Schenk-Passage geöffnet worden. Ebenfalls aufgehoben wird der noch bestehende Installationsplatz bei der Haltestelle Bärenplatz in der Spitalgasse: Er wird bis Samstag, 31. August, entfernt.

Die Gleisbauarbeiten in der Marktgasse dauern noch bis 24. August, die Pflästerungsarbeiten bis Ende August. Bis zum geplanten Eröffnungsfest am 14. September müssen unter anderem die Gerüste für die provisorischen Werkleitungen zurückgebaut, die Fahrleitungen wieder montiert und Testfahrten von Bernmobil durchgeführt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch