Zum Hauptinhalt springen

Markthalle-Gründer: «Ich habe die Schnauze voll»

Hans Merki, vor 16 Jahren Mitgründer der Markthalle, hat auf eine Petition gegen den geplanten Media-Markt reagiert – mit markigen Worten und Kritik an den Stadtbehörden.

Verbarrikadiert: Der Eingang zur Markthalle am Bubenbergplatz ist zurzeit mit einem massiven Bretterverschlag ohne Türen versperrt. Seit vergangener Woche ist klar, dass der Media-Markt hier einziehen wird.
Verbarrikadiert: Der Eingang zur Markthalle am Bubenbergplatz ist zurzeit mit einem massiven Bretterverschlag ohne Türen versperrt. Seit vergangener Woche ist klar, dass der Media-Markt hier einziehen wird.
Beat Mathys
Auf Facebook wurde die Gruppe «Ich boykottiere den Media-Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste» gegründet. Innert Tagen schlossen sich hier über 10'000 Personen an.
Auf Facebook wurde die Gruppe «Ich boykottiere den Media-Markt, dem die Berner Markthalle weichen musste» gegründet. Innert Tagen schlossen sich hier über 10'000 Personen an.
zvg/Facebook
... südindische und indische Gerichte, die für feurige Erlebnisse sorgen.
... südindische und indische Gerichte, die für feurige Erlebnisse sorgen.
Claudia Salzmann
1 / 23

Am 22. Mai 2014 eröffnet der Media-Markt seine Filiale in Bern – dort, wo früher die Markthalle war. Daran ändert auch eine Anti-Media-Markt-Gruppe auf Facebook mit 16'000 Mitgliedern und eine Petition, welche von 3'531 Leuten unterzeichnet wurde, nichts. Sie wehren sich gegen den Einzug des Elektronikriesen. «Sie alle kommen schlicht und ergreifend zu spät», schreibt Hans Merki, Initiator und Mitgründer der Berner Markthalle in einem Brief an Bastian Baumann, der die Onlinepetition lanciert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema