Zum Hauptinhalt springen

Marzilibrücke geht in neue Hände über

Wechsel nach 20 Jahren: Das Restaurant Marzilibrücke in Bern wird künftig von Barbara Steimer und Thomas Niffenegger geführt.

Am Konzept soll im Restaurant Marzilibrücke auch unter den neuen Betreibern nichts ändern.
Am Konzept soll im Restaurant Marzilibrücke auch unter den neuen Betreibern nichts ändern.
Google Street View

«Nach 20 Jahren übergeben die Geschäftsführer Stefan Ruprecht und Mike Hersberger das Restaurant Marzilibrücke in neue Hände», schreibt die Taberna Gastro Kultur AG, der neben dem Marzilibrücke auch Dampfzentrale, Ringgenberg und «Pyri» angehören, am Dienstagabend in einer Mitteilung.

Das Restaurant bleibt aber weiterhin im Besitze der Taberna, Ruprecht und Hersberger wollen sich lediglich aus dem operativen Geschäft zurückziehen und sich künftig auf das Führen der Dampfzentrale konzentrieren.

Sie übergeben das Restaurant Marzilibrücke in die Hände von Thomas Niffenegger, gelernter Bäcker-Konditor und diplomierter Küchenchef, sowie Barbara Steimer, einer Hotelfachhochschulabsolventin aus Thun. Sie sollen das bestehende Konzept weiterführen und also auch in Zukunft auf Regionalität und zeitgenössischer Kochkultur setzen.

pd/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch