Zum Hauptinhalt springen

Maskierte überfallen einen Tankstellenshop

Am Samstagmorgen haben zwei Männer einen Tankstellenshop in Niederwangen überfallen. Sie bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe und verlangten Geld. Verletzt wurde niemand. Die beiden konnten fliehen.

Der Überfall ereignete sich an der Freiburgstrasse in Niederwangen.

Die Angestellte eines Tankstellenshops erlebte am frühen Samstagmorgen einen gehörtigen Schrecken: Als sie kurz nach halb fünf Uhr die Tankstelle betrat, wurde sie von zwei maskierten Männern überrascht.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, bedrohten die beiden die Frau mit einer Faustfeuerwaffe und verlangten in gebrochenem Deutsch Geld. Als die Angestellte der Forderung nachkam, verliessen die Täter den Laden durch die Hintertür und flüchteten mit der Beute in Richtung Bahnhof Niederwangen. Verletzt wurde niemand.

Die Männer trugen zum Tatzeitpunkt beide dunkle Kleider und waren maskiert. Zudem hatte ein Mann eine grüne Spar-Papiertasche dabei. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht in Zeugen. Personen, die Angaben zum Überfall oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu melden.

pkb/ske

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch