Zum Hauptinhalt springen

Massenkollision auf A1 sorgt für langen Stau

Am Freitagabend ist es auf der Autobahn A1 bei Schönbühl zu einem Auffahrunfall mit acht beteiligten Autos gekommen. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es kam zu erheblichem Rückstau.

Der Unfall passierte kurz vor der Autobahnausfahrt Schönbühl.
Der Unfall passierte kurz vor der Autobahnausfahrt Schönbühl.
google maps

Am Freitag wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor 19 Uhr gemeldet, dass es auf der Autobahn A1 zwischen der Autobahnraststätte Grauholz und der Ausfahrt Schönbühl zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen sei.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen mussten die Verkehrsteilnehmenden in Fahrtrichtung Kirchberg aufgrund stockenden Verkehrs das Tempo verlangsamen. Als der Verkehr kurz vor der Ausfahrt Schönbühl zwischenzeitlich fast zum Stillstand kam, prallten acht auf dem zweiten Überholstreifen fahrende Autos ineinander.

Alle 19 Insassen der acht Fahrzeuge blieben beim Unfall unverletzt. Der zweite Überholstreifen musste für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge für rund zwei Stunden gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau in der Länge von mehreren Kilometern. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch