Zum Hauptinhalt springen

Mehr zahlbare Kita-Plätze dank Gutscheinen

Gemeinderätin Edith Olibet rechnet mit Mehrkosten, wenn 2013 in der Stadt Bern Betreuungsgutscheine eingeführt werden. Das Umkrempeln der Unterstützung bei der familienexternen Kinderbetreuung bedeute nämlich faktisch ein Rechtsanspruch.

Zufriedene Kinder, zufriedene Eltern: Die Mobiliar bietet ihren Angestellten eine eigene Kita.
Zufriedene Kinder, zufriedene Eltern: Die Mobiliar bietet ihren Angestellten eine eigene Kita.
Susanne Keller

Durch die Hintertür erlangt Sozialdirektorin Edith Olibet (SP) nun doch den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. «Wer laut kantonaler Verordnung Anrecht auf eine Vergünstigung hat, erhält einen Betreuungsgutschein. Dies, sofern die Eltern einen Betreuungsplatz gefunden haben», sagt sie anlässlich des Jubiläums der einzigen Firmen-Kita in der Stadt Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.