Zum Hauptinhalt springen

Mehrere Personen in Bern ausgeraubt - Täter gefasst

In der Nacht auf Sonntag wurden in Bern bei vier Überfällen mehrere Personen ausgeraubt. Sieben Personen konnten noch in der Nacht angehalten werden.

Mehrere Personen sind in der Nacht auf Samstag in Bern von einer Gruppe junger Männer und Jugendlicher bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei hat sechs Tatverdächtige angehalten. Sie werden sich allesamt vor der Justiz verantworten müssen.

Bei der Polizei gingen zwischen zwei und drei Uhr früh gleich mehrere Meldungen zu Raubdelikten ein, wie die regionale Staatsanwaltschaft, die Jugendstaatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Montag mitteilten.

Wenig später konnte die Polizei am Bierhübeliweg insgesamt sieben Personen vorläufig festnehmen. Bei der Festnahme wurde ein Messer sowie mutmassliches Diebesgut sichergestellt. Im Verlauf des Samstagvormittags ging schliesslich eine weitere, nachträgliche Meldung zu einem vierten Raub ein.

Bei weiteren Abklärungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen sechs der sieben vorläufig festgenommenen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter an der Mittelstrasse, der Engehaldestrasse, auf der Grossen Schanze und am Fischerweg insgesamt fünf Personen tätlich angingen und zum Teil mit einem Messer bedrohten.

Ihren Opfern nahmen die jungen Männer Bargeld und Wertsachen ab. Zwei Personen wurden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt. Von den sechs Tatverdächtigen befinden sich drei erwachsene Täter in Haft. Die drei jugendlichen Verdächtigen und der Mann, gegen den sich der Tatverdacht nicht erhärtete, wurden wieder auf freien Fuss gesetzt. Die Polizei schliesst nicht aus, dass die Bande noch weitere Delikte beging. Sie sucht Zeugen.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch