Minidemo legt Verkehr in Bern lahm

Bern

Am Donnerstagabend fand in Bern eine Solidemonstration wegen der Räumung der besetzten ehemaligen Kaffeerösterei letzte Woche statt. Es kam zu Verkehrbehinderungen.

  • loading indicator

Am Donnerstagabend zog ein Trupp von circa 50 Demonstranten vom Loryplatz via Hirschengraben und Bahnhofsplatz Richtung Reitschule. Wie ein Reporter vor Ort berichtete, kam der Verkehr zwischenzeitlich zum Erliegen, weil der Demonstrationszug jeweils die ganze Strasse einnahm. Die Polizei begleitete den Umzug. Nach Angaben des Reporters blieb es friedlich.

Aufgerufen zur sogenannten Solidemo hatte das linke Nachrichtenportal Barrikade.info, die die Räumung des besetzten Hauses an der Brunnmattstrasse 46a durch die Polizei letzte Woche kritisiert. Durch das Projekt sei das Quartier zehn Tage lang belebt worden und viele Anwohner hätten sich solidarisiert, wie es auf dem weiter Portal heisst.

Das besetzte Haus wurde am 19. Juni auf Antrag des Liegenschaftseigentümers durch die Polizei aufgelöst. Die Räumung verlief reibungslos, es waren keine Personen mehr vor Ort. Durch die Besetzung wollten die Initianten unter anderem auf den knappen Wohnraum in der Stadt Bern aufmerksam machen.

  • loading indicator

sih/jsp

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt