Zum Hauptinhalt springen

Mit 52 Pedro Lenz wird Vater

Der Berner Schriftsteller Pedro Lenz wird erstmals Vater. Wie aus seinem Umfeld zu vernehmen ist, soll seine Freundin, die TeleBärn-Moderatorin Rahel Grunder, schwanger sein.

Pedro Lenz ist am Silvesterabend 2017 mit 52 Jahren erstmals Vater geworden.
Pedro Lenz ist am Silvesterabend 2017 mit 52 Jahren erstmals Vater geworden.
Patric Spahni
Der Berner Schriftsteller hat seit längerer Zeit eine neue Frau an seiner Seite.
Der Berner Schriftsteller hat seit längerer Zeit eine neue Frau an seiner Seite.
Mario Heller
Es ist dies Rahel Grunder, Moderatorin bei TeleBärn und Tochter von BDP-Politiker Hans Grunder. Sie brachte am 31. Dezember 2017 das erste gemeinsame Kind des Paares zur Welt.
Es ist dies Rahel Grunder, Moderatorin bei TeleBärn und Tochter von BDP-Politiker Hans Grunder. Sie brachte am 31. Dezember 2017 das erste gemeinsame Kind des Paares zur Welt.
zvg
1 / 3

Und wieder gibt es freudige News aus dem Hause Lenz. Gerade mal vor zwei Wochen erfuhr die Öffentlichkeit über Pedro Lenz' Liebesglück mit der TeleBärn-Moderatorin Rahel Grunder. Nun sickerte eine weitere frohe Botschaft via Medien an die Öffentlichkeit: Der erfolgreiche Berner Autor («Dr Goalie bin ig», «Di schöni Fanny») soll erstmals Vater werden – und das mit 52 Jahren!

Wie der «Sonntagsblick» berichtet soll seine Freundin im 4. Monat schwanger sein. Bestätigt haben die beiden dies zwar noch nicht, doch im Umfeld der zwei Verliebten wisse man durchaus Bescheid darüber.

Pedro Lenz und Rahel Grunder, die übrigens die Tochter des Berner BDP-Nationalrats Hans Grunder ist, sollen schon länger ein Paar sein, doch gaben sie sich in der Öffentlichkeit stets zurückhaltend. In den letzten Wochen jedoch sah man die beiden, die einen Altersunterschied von 24 Jahren trennt, des Öfteren zusammen an Anlässen wie der Solätte in Burgdorf oder an einem YB-Match.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch