Zum Hauptinhalt springen

Murtner Burger stellen bald den Staatswein her

Der Kanton Freiburg nimmt den Wein Château de Mur aus seinem Angebot und löst die Pacht für das Weingut am Vully per Ende 2017 auf. Dafür wird der Wein bald im Betrieb Cru de l’Hôpital der Burgergemeinde Murten in Môtier verarbeitet.

Fahrettin Calislar, sos
Der Kanton zieht sich vom Schloss Mur zurück. Der Staatswein wird zukünftig von der Burgergemeinde Murten in Môtier hergestellt.
Der Kanton zieht sich vom Schloss Mur zurück. Der Staatswein wird zukünftig von der Burgergemeinde Murten in Môtier hergestellt.
Aldo Ellena/FN

Der Kanton Freiburg gibt die Pacht des Weingutes Château de Mur per Ende 2017 auf. Neben den 2,2 Hektaren Staatswein, der ihm seit bald 120 Jahren im Vully gehört, vertreibt der Kanton seit 1964 Wein unter dem Namen des Gutes in Mur.

Wie der Vorsteher der Staatsreben, Peter Maeder, erklärt, sei dies nicht im Sinne des Kantons. «Ist es die Aufgabe des Staates, ein Weingut zu bewirtschaften, den Wein jedoch mit einer fremden Etikette zu verkaufen?» Komme hinzu, dass grössere Investitionen am Rebberg, in die Verkaufsräume und den Maschinenpark des Gutes anstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen