Zum Hauptinhalt springen

Nach Ausweichmanöver in Leitplanke geprallt

Am Montagmittag ist es auf der A1 in Bolligen zu einem Unfall gekommen. Ein Auto prallte nach einem Ausweichmanöver in die Leitplanke. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor 12.45 Uhr gemeldet, wie diese mitteilt. Der Unfall habe sich bereits um 10.50 Uhr auf der Autobahn A1 in Bolligen ereignet.

Gemäss Aussagen fuhr die Lenkerin mit ihrem Auto von Schönbühl herkommend auf der A1 in Richtung Grauholz. Etwa in der Mitte der Steigung habe ein links neben ihr fahrender Lieferwagen vom ersten Überholstreifen auf ihre Fahrspur gewechselt. Um eine Kollision zu verhindern, habe sie ein Ausweichmanöver ausgeführt. Das Auto kam dabei ins Schleudern, geriet über den Pannenstreifen und kollidierte dort mit der Leitplanke.

Die Lenkerin wurde laut Mitteilung nicht verletzt und konnte ihre Fahrt später fortsetzen. Der Lenker oder die Lenkerin des Lieferwagens fuhr weiter, ohne sich zu melden.

Die Polizei sucht Zeugen: 031 634'41'11.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch