Zum Hauptinhalt springen

Nach Brand: Unterricht geht bald weiter

Nach dem Brand von vergangener Woche in Köniz ist das Haus einsturzgefährdet und deshalb abgerissen. Die Nachhilfeschule «Learn4Life» hat eine neue Bleibe und setzt den Unterricht nächste Woche fort.

Eine grosse Rauchwolke stieg am Dienstagabend um 18.35 Uhr am Könizer Sonnenweg auf.
Eine grosse Rauchwolke stieg am Dienstagabend um 18.35 Uhr am Könizer Sonnenweg auf.
Tamara Frömmel
Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Tamara Frömmel
Es ist unwahrscheinlich, dass das alte Gebäude noch einmal aufgebaut wird.
Es ist unwahrscheinlich, dass das alte Gebäude noch einmal aufgebaut wird.
Mathias Born
1 / 3

Ab kommenden Montag könne der Unterricht der Nachhilfeshcule «Lern4Life» wieder aufgenommen werden, heisst es in einer Mitteilung am Mittwoch. Das Haus am Sonnenweg 17 werde abgebrochen und stehe der Schule nicht mehr zur Verfügung. Doch die Schule hat bereits eine neue Bleibe am Sonnenweg 6 gefunden.

Weil das von den Flammen zerstörte Gebäude einstürzen könnte, würde das intakte Mobiliar und Lehrmittel nächste Woche geborgen werden. Somit werde der Nachhilfeunterricht in der ersten Woche ohne Lehrmittel durchgeführt werden, heisst es weiter. «Die Schüler sollen genügend Schulmaterial mitbringen», bittet «Lern4Life». Ab dem 18. Juni werde der Unterricht wie gewohnt stattfinden.

Am vergangenen Dienstagabend brannte es in der Nähe des Bahnhofs Köniz. Der Dachstock eines älteren Hauses hatte Feuer gefangen. Verletzt wurde beim Brand niemand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch