Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Lächeln folgten die Strapazen

Am Wochenende fuhr eine Berner Rennvelo­gruppe bis nach Paris. Als Jüngster nahm der 13-jährige Sven Hoppler die knapp 600 Kilometer unter die Räder und litt.

Eine kalte Nacht, schmerzhafte Krämpfe, ein überwältigendes Gefühl im Ziel: Im Videointerview erzählt Sven Hoppler, wie es ihm auf der Strecke erging.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht sass Sven Hoppler vor dem Begleitwagen. Der 13-Jährige hatte Krämpfe. Kein Wunder, hat er doch bereits 486 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt. Er wollte gemeinsam mit 116 anderen Fahrern, die am Samstag in Oberried zum 24-Stunden-Rennen aufgebrochen sind, nach Paris fahren. Die Tour wurde von Thömus Veloshop organisiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.