Zum Hauptinhalt springen

Nach Reitschule-Aufruf wurden Fahnen geklaut

Das Bündnis Alle gegen rechts gibt in der Reitschule einen Gratisdrink für jede Nationalflagge aus. Nun häufen sich Fahnendiebstähle in Familiengärten.

Nach dem Aufruf zu den «Antiflag Action Weeks» wurdenin Bern vermehrt Fahnen in Familiengärten entwendet.
Nach dem Aufruf zu den «Antiflag Action Weeks» wurdenin Bern vermehrt Fahnen in Familiengärten entwendet.

Wer vom 4. bis zum 18.Oktober an der Bar der Reitschule eine Nationalflagge abgibt, erhält ein Gratisgetränk. Zu den «Antiflag Action Weeks» aufgerufen hat das Bündnis Alle gegen rechts.

Zwar ruft das Bündnis nicht explizit zum Fahnenklau auf, das Gros der Aktivisten dürfte aber kaum eine Nationalflagge besitzen. Daher ist es wohl kein Zufall, dass derzeit in verschiedenen Familiengärten in und um Bern zahlreiche Fahnen gestohlen wurden. «In der Nacht vom letzten Freitag auf Samstag wurden in unserem Familiengarten Bern-Ost rund 15 Landesfahnen gestohlen», sagt Martin Blaser, Präsident Familiengarten Bern-Ost (Sonnenhof). Auch im Schrebergarten Löchligut seien fast alle Schweizer Fahnen und im Schermenwald gegen 40 Flaggen verschiedenster Nationen entwendet worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.