Zum Hauptinhalt springen

Neuer Ringbus soll Innenstadt entlasten

Der Abschnitt zwischen Hirschengraben und Zytglogge ist stark belastet und die Quartiere sind teilweise schlecht miteinander verbunden. In einem Vorstoss fordern die Grünliberalen der Stadt Bern deshalb die Einführung eines Ringbusses.

Innenstadt entlasten: Die Ringbuslinie ist schwarz skizziert.
Innenstadt entlasten: Die Ringbuslinie ist schwarz skizziert.

Die deutlich längeren Combino-Trams hätten die Situation zwischen Hirschengraben und Zytglogge zusätzlich verschärft . «Teilweise stehenTram und Bus je nach Tageszeit regelrecht im Stau», schreiben die Grünliberalen in einer Mitteilung vom Mittwoch. Zudem verkehrten die Quartier- und Tangentiallinien zu unregelmässig, sodass Fahrgäste vielfach den Weg über die Innenstadt nützen, was die Situation zusätzlich verschärfe.

Deshalb fordern die Grünen der Stadt Bern die Einführung eines Ringbusses. Dazu sollen in stadtnahen Quartieren neue Verkehrsknoten gefördert und schlecht erschlossene Anlagen wie die Dampfzentrale oder das Von Roll Areal besser erschlossen werden.

Die Kosten könnten durch die Entlastung von anderen Linien kompensiert werden, schreiben die Grünliberalen. Das Postulat wird am Donnerstag dem Gemeinderat überwiesen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch