Zum Hauptinhalt springen

Neuer Schub für den Windpark

Nach dem Ausstieg der BKW hat die Gemeinde neue Partner für einen Windpark auf der Dieboldshusenegg gefunden. Nun werden Standorte für mindestens drei Windturbinen gesucht.

Es schien, als wäre das Projekt gestorben: Die BKW stieg letztes Jahr aus dem Windparkprojekt oberhalb von Vechigen aus, weil es zu unrentabel sei. Doch die Gemeindebehörden gaben nicht auf.

Sie suchten andere Partner – und fanden vier Interessenten. Aus diesen haben sie schliesslich die Considerate AG ausgewählt. Die Könizer Firma, hinter der verschiedene Schweizer Energieversorger stehen, soll das Projekt planen und zusammen mit Investoren umsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.