Zum Hauptinhalt springen

Nostalgie und Lichtzauber zur EM-Eröffnung

Im Rahmen der Eröffnungsfeier hat Alexander Tschäppät in der Postfinance-Arena in Bern das Gold-Paar Oleg Protopopow und Ludmilla Beloussowa begrüsst. Auch Marika Kilius und die Berner Geschwister Gerda und Ruedi Johner folgten der Einladung.

Farbenfrohe Eröffnungsfeier in Bern: Die Eiskunstlauf-EM in der Postfinance-Arena wird mit einem bunten Spektakel der Synchronise Skating Group Star Light Zürich eröffnet.
Farbenfrohe Eröffnungsfeier in Bern: Die Eiskunstlauf-EM in der Postfinance-Arena wird mit einem bunten Spektakel der Synchronise Skating Group Star Light Zürich eröffnet.
Andreas Blatter
Stolzer Gastgeber: Stadtpräsident Alexander Tschäppät (Mitte) mit Ludmilla Beloussowa, Oleg Protopopow, Marika Kilius, Ruedi und Gerda Johner (v.l.).
Stolzer Gastgeber: Stadtpräsident Alexander Tschäppät (Mitte) mit Ludmilla Beloussowa, Oleg Protopopow, Marika Kilius, Ruedi und Gerda Johner (v.l.).
Andreas Blatter
Die Originale: Denise Biellmann und Stéphane Lambiel.
Die Originale: Denise Biellmann und Stéphane Lambiel.
Andreas Blatter
1 / 6

Alexander Tschäppät schaut ganz verzückt auf das handsignierte Farbfoto. «Oleg Protopopow und Ludmilla Beloussowa haben es mir geschenkt. Sie freuten sich riesig über die Einladung an die Eiskunstlauf-EM und waren sehr gerührt.» Der Stadtpräsident von Bern hatte die Olympiasieger von 1964 und 1968 eingeladen, weil sich das in Grindelwald lebende Gold-Paar die Eintrittskarten nicht leisten konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.