Zum Hauptinhalt springen

Notruf 144 ist neu an der Murtenstrasse

Die Notrufnummer 144 ist in das neue Betriebsgebäude der Sanitätspolizei an der Murtenstrasse umgezogen. Die Mitarbeiter würdigten den Umzug am Dienstag mit einer besonderen Aktion.

Umzug der Notrufnummer 144 in die neue Sanitätsrufzentrale: Übergabe des ersten Telefonapparates an Walter Balmer, Fachstellenleiter (links) von Bruno Bürki.
Umzug der Notrufnummer 144 in die neue Sanitätsrufzentrale: Übergabe des ersten Telefonapparates an Walter Balmer, Fachstellenleiter (links) von Bruno Bürki.
Andreas Blatter

Die Berner Sanitätnotrufzentrale hat am Dienstagmorgen ihre Koffer gepackt und ist in das neue Betriebsgebäude der Sanitätspolizei an der Murtenstrasse umgezogen. Ein Monat zuvor war bereits der Rettungsdienst umgezogen, nun folgt auch die Notrufzentrale in das neue Gebäude. Der Neubau biete nicht nur mehr Platz für die 145 Mitarbeitenden, sondern sei aufgrund der Nähe zu den Autobahnzufahrten auch verkehrstechnisch ideal gelegen, teilte die Stadt bereits im April mit.

Seit Dienstagmorgen um 10 Uhr werden die Notrufe nun im neuen Betriebsgebäude an der Murtenstrasse 111 entgegengenommen. Zuvor hauste die Sanitätspolizei Bern 33 Jahre an der Nägeligasse.

Telefon-Umzug 144

Am Dienstag um 01.44 Uhr machte sich ein Team mit dem ersten Telefonapparat im Gepäck per Velo auf den Weg, absolvierte einen 144 Kilometer langen Parcours durch den Kanton und kam um 9.30 Uhr an der Murtenstrasse an. Eine halbe Stunde später fand die technische Umschaltung statt, wie die Stadtberner Sicherheitsdirektion mitteilte.

Am Samstag, 22.Juni, hält die Sanitätspolizei einen Tag der offenen Tür ab. Die Bevölkerung ist eingeladen, das neue Betriebsgebäude an der Murtenstrasse 111 zu besichtigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch