Zum Hauptinhalt springen

Nousse über dem Belpmoos

An zwei Wochenenden messen sich neben dem Flughafen über hundert Hornussermannschaften. Im Schatten der Schwinger ist den Hornussern ganz wohl.

Benjamin Marti, Adrian Rohrer und Christoph Neuhaus (v.l.) und ein Hornusserbär.
Benjamin Marti, Adrian Rohrer und Christoph Neuhaus (v.l.) und ein Hornusserbär.
Raphael Moser

Benjamin Marti hätte es gerne eine Nummer kleiner. Der Belper Gemeindepräsident ist Vizepräsident der Hornusserfeste, die an diesem und am nächsten Wochenende im Belpmoos stattfinden. Fünf Spieltage, 18 Spielfelder, mehr als 100 Teams, 150 Helfer pro Tag, 1300 Sportler pro Wochenende, Tausende Stunden Vorbereitung. «Ein Riesenaufwand», sagt Marti.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.