Zum Hauptinhalt springen

Organisatoren des Musikfestivals Bern ziehen positive Bilanz

Die Organisatoren des Musikfestivals Bern ziehen eine positive Bilanz der Ausgabe 2019. Die Auslastung lag bei 84 Prozent.

Musiker Michael Fehr (Mitte) und die Band Puts Marie beim Berner Musikfestival.
Musiker Michael Fehr (Mitte) und die Band Puts Marie beim Berner Musikfestival.
Annette Boutellier

Die Organisatoren des Musikfestivals Bern ziehen eine positive Bilanz der Ausgabe 2019. In einer Mitteilung sprechen sie von hochkarätigen Konzerten, anregenden Begegnungen und spannenden Experimenten.

Auch die Besucherzahl stieg trotz einer etwas geringeren Anzahl von Veranstaltungen im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 3500 an. Die Auslastung erreichte 84 Prozent. Die Berichterstattung in den Medien nehme weiter zu, heisst es weiter. Viel Interesse weckten auch Vermittlungsangebote wie öffentliche Proben, Workshops und Atelierbesuche.

Das Festival dauerte vom 11. bis zum 15. September und war dem Thema «Rauschen» gewidmet. Mehr als dreissig Konzerte, Performances und Installationen fanden statt. Die nächste Ausgabe des Festivals findet im September des nächsten Jahres statt und wird dem Thema «Tektonik» gewidmet sein.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch