Zum Hauptinhalt springen

Orkanböen auf dem Chasseral, 124 km/h auf dem Bantiger

Sturmwinde von 175 km/h haben am Mittwoch auf den Jurahöhen in Orkanstärke gewütet. Auf dem Berner Hausberg Bantiger blies der Wind noch mit bis zu 124 km/h.

Auf dem Bantiger wurden bis zu 124 Stundenkilometer gemessen.
Auf dem Bantiger wurden bis zu 124 Stundenkilometer gemessen.
Tomas Wüthrich

Die kräftigste Böe von 175 Kilometern pro Stunde massen die Meteorologen von MeteoNews auf dem bekannten Jura-Gipfel Chasseral. Über Schäden wurde bisher nichts bekannt. Ein Allzeitrekord sei das zwar nicht, aber eine eindrückliche Böe, schrieb MeteoNews. Im Zehn-Minuten-Mittel habe der Wind mit mehr als 120 Kilometern pro Stunde geblasen.

Auf dem Berner Hausberg Bantiger blies der Wind mit bis zu 124 Kilometern pro Stunde, auf dem Säntis in der Ostschweiz mit 118 Kilometern pro Stunde. Auch in etwas tieferen kam es zu starken Windböen: In Boltigen ( (820 m ü.M.) blies der Wind mit 85 Kilometern pro Stunde, in Courtelary (685 m ü.M.) mit 100 und in Thierachern (570 m ü.M.) mit 87. Über grössere Schäden ist bislang nichts bekannt.

Die Kaltfront brachte am Mittwoch auch Regen und vereinzelt Blitz und Donner. Der Wind brachte Winter: Innerhalb von wenigen Stunden fielen die Temperaturen um rund zehn Grad.

SDA/ngg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch