Zum Hauptinhalt springen

«Parlament» in Liquidation

Nach dem Konkurs kommt die Liquidation des Berner Restaurants Parlament des Ex-Stadtrats Hasim Sönmez.

Hasim Sönmez: ehemaliger Stadtrat und Wirt.
Hasim Sönmez: ehemaliger Stadtrat und Wirt.
Andreas Blatter

Gemäss dem regionalen Amtsblatt von Moneyhouse befindet sich das Restaurant Parlament an der Münstergasse in Bern in Liquidation. Das vom ehemaligen Stadtrat Hasim Sönmez geführte und bei Politikern beliebte Lokal ging im August in Konkurs.

Sönmez wollte damals und heute nicht über die Gründe sprechen, die dazu geführt haben. Man sei an einer Rettungsaktion dran, sagt er auf Anfrage. Das Ziel sei die Wiedereröffnung des Lokals mit einer neuen Gesellschaft. Für die GmbH jedenfalls kommt jede Rettung zu spät, das Ziel der nun laufenden Liquidation ist die Beendigung der Gesellschaft.

Kürzlich wechselte Sönmez von der SP zur GFL und will für diese in den Stadtrat. «Er ist weiter auf unserer Liste», sagt Bri­gitte Hilty, Präsidentin der GFL Stadt Bern. Man sei über den Konkurs informiert. Wie Sönmez’ Geschäfte liefen, sei seine Privat­sache und für seine politische ­Tätigkeit nicht relevant.

tma

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch