Zum Hauptinhalt springen

Pläne fürs Bärenareal liegen auf

Die Gemeinde Zollikofen hat konkrete Pläne für die Überbauung des Bärenareals ausgearbeitet. Diese liegen nun öffentlich auf.

Annic Berset
Bis zum 3. April können die Unterlagen zur Überbauung des Bärenareals in Zollikofen bei der Bauverwaltung eingesehen werden.
Bis zum 3. April können die Unterlagen zur Überbauung des Bärenareals in Zollikofen bei der Bauverwaltung eingesehen werden.
Stefan Anderegg

Das Bärenareal in Unterzollikofen soll überbaut werden. Auf der 6500 Quadratmeter grossen Parzelle, die im Moment von Garagen belegt ist und wo früher das Restaurant Bären stand, ist vor allem zusätzlicher Wohnraum, aber auch eine gewerbliche Nutzung vorgesehen.

Zollikofens Gemeinderat präsentierte am Mittwoch konkrete Planungsergebnisse und legte die Zonenplan- und Baureglementsänderung zur Mitwirkung vor. Bis zum 3. April können die Unterlagen bei der Bauverwaltung eingesehen werden, teilt die Gemeinde mit. Während dieser Frist kann jeder Einwohner schriftlich Einwendungen gegen die Überbauung erheben.

Die Diskussion um das Areal wurde bereits lanciert: Im November letzten Jahres reichte die GFL-Parlamentarierin Marceline Stettler eine Motion ein, die eine «autoarme und energiepolitisch vorbildliche Überbauung» forderte. Diese wurde zwar ab­gelehnt, jedoch in ein Postulat umgewandelt, das nun vom Gemeinderat geprüft wird. Gefordert wird beispielsweise eine beschränkte Zahl an Parkplätzen.

Nach der Mitwirkung und der Vorprüfung im Kanton soll das Projekt 2019 im Grossen Gemeinderat beschlossen werden. Gebaut wird frühstens 2021.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch