Zum Hauptinhalt springen

Polizei hebt Indoor-Hanfplantage aus

Die Kantonspolizei Bern hat in Wabern eine Indoor-Hanfplantage ausgehoben. Dabei wurden über hundert Pflanzen konfisziert.

In Safnern im Berner Seeland stellte die Kantonspolizei Fribourg Anfang Februar 761 Hanfpflanzen sicher. Dies gab die Polizei am 17.5.2017 bekannt.
In Safnern im Berner Seeland stellte die Kantonspolizei Fribourg Anfang Februar 761 Hanfpflanzen sicher. Dies gab die Polizei am 17.5.2017 bekannt.
zvg/Kapo Fribourg
Bei einer anschliessenden Razzia in Steffisburg stiess die Freiburger Polizei auf 35 Kilogramm Marihuana und zwei illegal erworbene Langwaffen. (17.5.2017)
Bei einer anschliessenden Razzia in Steffisburg stiess die Freiburger Polizei auf 35 Kilogramm Marihuana und zwei illegal erworbene Langwaffen. (17.5.2017)
zvg/Kapo Fribourg
In Münsingen konnte die Polizei 2012 neben Hanfpflanzen auch 1,7 Kilogramm abgepackte Cannabis-Blüten und knapp 7000 Franken Bargeld sicherstellen (24.1.2012).
In Münsingen konnte die Polizei 2012 neben Hanfpflanzen auch 1,7 Kilogramm abgepackte Cannabis-Blüten und knapp 7000 Franken Bargeld sicherstellen (24.1.2012).
zvg/Kapo Bern
1 / 20

Am Donnerstag hat die Kantonspolizei Bern in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland in Wabern eine Indoor-Hanfplantage ausgehoben. Der Verdacht war nach Hinweisen aus der Bevölkerung und eigenen Ermittlungen entstanden.

In der Anlage stellten die Einsatzkräfte über hundert Hanfpflanzen sowie technisches Gerät sicher, wie die Berner Kantonspolizei am Freitrag mitteilte. Die Plantage wurde geräumt, die Hanfpflanzen und das Gerät vernichtet.

Der Betreiber der Anlage wird sich vor der Justiz verantworten müssen. Weitere Abklärungen seien im Gang, wie es weiter hiess.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch