Polizei veröffentlicht Bilder der Meisterfeier-Pyrozünder

Internetpranger für die Pyrozünder: Die Polizei hat verdeckte Bilder der Personen veröffentlicht, die an der YB-Meisterfeier im vergangenen Mai in der Menschenmenge Pyros gezündet haben.

Auf Ihrer Website fahndet die Polizei mit Fotos nach Personen, die in der Menschenmenge der YB-Meisterfeier Pyros gezündet haben.

Auf Ihrer Website fahndet die Polizei mit Fotos nach Personen, die in der Menschenmenge der YB-Meisterfeier Pyros gezündet haben.

(Bild: Raphael Moser)

Die Polizei hat Bilder von Personen veröffentlicht, die dringend verdächtigt werden, an der YB-Meisterfeier am 20. Mai 2018 verbotenerweise Pyrotechnika gezündet haben. Die Fotos stammen vom Bundesplatz, aus der restlichen Berner Innenstadt oder dem Stade de Suisse, wo einige Fans mitten in der Menschenmenge Pyros gezündet haben.

Die Polizei hat zahlreiche Foto- und Videoaufnahmen ausgewertet. Dabei konnten mehrere beschuldigte Personen auf Bildern eindeutig identifiziert werden. Sechzehn Personen blieben jedoch bislang unbekannt, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Nachdem sich die noch unbekannten mutmasslichen Täter auch nach der Ankündigung der Öffentlichkeitsfahndung bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben und auch keine Hinweise zu deren Identität eingegangen sind, hat die zuständige Staatsanwaltschaft die Publikation der verdeckten Bilder der beschuldigten Personen verfügt. Diese sind ab sofort auf der Website der Kantonspolizei Bern einsehbar.

Auf den Fotos sind die Gesichter der Pyrozünder vorläufig verdeckt. In Fällen, in denen innert Wochenfrist keine Hinweise eingehen, die zur Identifikation der Täter führen, veröffentlicht die Polizei die Bilder am 6. März in unverdeckter Form. Dies gilt nur für Personen, die sich bis dahin nicht gemeldet haben oder die nicht identifiziert worden sind.

Die Kantonspolizei Bern ist für Hinweise zur Identität der Personen unter der Telefonnummer o31'634'41'11 erreichbar.

flo/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt