Zum Hauptinhalt springen

Polizeiroboter entschärft verdächtiges Paket

Die Polizei war am Mittwochmorgen in Ostermundigen in einem Einsatz. Beim Postverteilzentrum mussten Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen ein verdächtiges Paket unschädlich machen.

Die Kantonspolizei Bern setzte einen Bombenroboter ein.
Die Kantonspolizei Bern setzte einen Bombenroboter ein.
Leserreporter
Lastwagen können nicht weiterfahren, da die Polizei in Ostermundigen die Foreltrasse abgesperrt hat.
Lastwagen können nicht weiterfahren, da die Polizei in Ostermundigen die Foreltrasse abgesperrt hat.
Tobias Ochsenbein
Auch vor dem Gebäude der Post stand ein Kastenwagen der Kantonspolizei Bern.
Auch vor dem Gebäude der Post stand ein Kastenwagen der Kantonspolizei Bern.
Tobias Ochsenbein
1 / 7

Die Kantonspolizei Bern bestätigte am Mittwochnachmittag in einer Medienmitteilung, dass sie in Ostermundigen eine Strasse gesperrt hat. Grund dafür war ein Paket, das den Mitarbeitern des Postverteilungszentrums verdächtig vorgekommen ist.

Der Einsatz fand in der Forelstrasse beim Emmi-Gebäude statt, wie ein Reporter von bernerzeitung.ch bestätigte, der vor Ort gewesen war. Der Polizeieinsatz hat unter anderem dazu geführt, dass Lastwagen, die unterwegs zum Prüfzentrum waren, nicht weiterfahren konnten.

Zeugin: «Es gab einen Knall»

Eine Augenzeugin hat gegen 8 Uhr beobachtet, wie die Polizei einen Roboter losschickte (siehe Bildstrecke). «Es gab auch einen Knall», sagte die Frau gegenüber bernerzeitung.ch. Sie hatte das Geschehen nur von Weitem beobachten können.

Kurz vor 9 Uhr hob die Polizei die Strassensperre schrittweise wieder auf. Der Inhalt des Pakets wird derzeit untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch