Postauto prallt in der Länggasse in Steinmauer

Bern

In Bern ist am Freitagmittag ein Postauto in eine Steinmauer geprallt. Passagiere wurden keine verletzt. Womöglich hatte der Chauffeur ein medizinisches Problem.

Erst prallte das Postauto in eine Signaltafel in der Strassenmitte, weiter stadtauswärts dann in eine Steinmauer auf der rechten Strassenseite. Bild: Google Street View

Kurz vor 12.15 Uhr am Freitag verursachte ein Postauto auf der Länggassstrasse in Bern einen Selbstunfall. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, ist das stadtauswärts fahrende Postauto auf Höhe Hochfeldstrasse in eine Signaltafel in der Strassenmitte geprallt und in der Folge bei der Hausnummer 106 auf das Trottoir geraten. Dort kollidierte es seitlich mit einer Steinmauer auf der rechten Strassenseite und kam zum Stillstand.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich mehrere Personen im Postauto. Gemäss aktuellem Kenntnisstand blieben die Passagiere beim Unfall unverletzt. Es ist nicht auszuschliessen, dass beim Postautochauffeur ein medizinisches Problem vorlag, er wurde deshalb durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht. Der Unfall wird untersucht. (mb/pkb)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt