ABO+

Publibike: populäres Verlustgeschäft

Bern

Am Freitag vor einem Jahr weihte Verkehrsdirektorin Ursula Wyss (SP) in der Länggasse die ersten 700 Publibikes ein. Mittlerweile gibt es im Raum Bern 1700 Räder an 168 Verleihstationen. Zeit für eine erste Bilanz.

Gegen 350 Velos vermisste Publibike letzten Sommer. Nun sind es noch 15 Stück.

Gegen 350 Velos vermisste Publibike letzten Sommer. Nun sind es noch 15 Stück.

(Bild: Christian Pfander)

Nach einem Jahr Publibike ist klar: Der Veloverleih hat die Mobilität vieler Berner verändert. Das anthrazitfarbene Rad ist aus dem Strassenbild kaum mehr wegzudenken. Wie beliebt die Velos sind, sieht man auch an den Zahlen der Postauto-Tochter. Diese zeigen steil nach oben: Teilweise werden täglich über 5000 Fahrten in Bern verzeichnet. In der ganzen Schweiz waren es im laufenden Jahr insgesamt 832000 Fahrten. Das sind schon jetzt 32000 Fahrten mehr als im Vorjahr.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt