Zum Hauptinhalt springen

Public Viewings in der Region

Ein grosses Public Viewing gibt es in diesem Jahr in Bern nicht. Dafür Dutzende Lokale, die ab morgen die WM-Spiele auf Leinwänden zeigen. Eine Auswahl fürs Gruppenerlebnis Fussballschauen aus der Stadt und Region Bern.

Karikatur: Max Spring

Hunderttausende waren es, die vor zwei Jahren Bern bevölkerten und sich auf den Plätzen die Spiele der Euro 08 auf Riesenleinwänden ansahen. Zehntausende davon waren Holländer. Zu solch riesigen Public Viewings kommt es anlässlich der WM 2010 in der Stadt und Region Bern nicht. Das Gruppenschauen für 90 Minuten oder länger fällt eher klein, aber fein aus. An Holland erinnert man sich aber nach wie vor.

Mit Erinnerung an Holland

«WM Kermis» heisst das Motto in der Turnhalle-Bar im Progr. Hier werden alle Spiele gezeigt, im Hof und in der Turnhalle selber. Bei Spielen mit Holland läuft holländischer Kommentar. Zudem gibt es holländische Leckereien. Eineinhalb Stunden vor jedem Holland-Spiel soll ein «Oranje Mars» stattfinden: eine Velo-Pilgerfahrt vom Viktoriaplatz über die Kornhausbrücke zur Turnhalle. Hinter dem Event steckt Teddy Wassmer, Mitorganisator des «Oranje Dorps» in Neuenegg an der Euro 08.

An Holland erinnert man sich auch im Henris auf dem BEA-Gelände. Dort wird am Montag, 14.Juni, das Spiel Holland - Dänemark gezeigt. Miss Bern Noemi Leibin wird einen Wohnwagen enthüllen, dessen Benützung für das letzte Holland-Gruppenspiel gewonnen werden kann.

Mit Sand unter den Füssen

Wetterabhängig sind die Übertragungen der WM-Spiele an den neuen Stadtstränden. Auf dem City Beach, der morgen Freitag auf der Einsteinterrasse (vor dem Institut der exakten Wissenschaften) eröffnet wird, werden alle Abendspiele gezeigt, an Wochenenden auch die Partien ab 16 Uhr. Gleich macht es der Summerbeach, der zweite Berner Strand, weiter vorne auf der Grossen Schanze.

Mit Live-Kommentar

Gross wird vor dem Westside angerichtet. Auf dem Platz steht neben Leinwänden auch die Rasen-Bar, die jeweils bis 23.30 Uhr geöffnet hat. Jeden Freitag finden zudem Konzerte statt.

In der Innenstadt zeigt etwa das Café Kairo die Spiele auf Leinwand und auf Bildschirmen drinnen und draussen, teils mit DJs. Die Bar Subway wirbt für ihre Übertragungen in HD-Qualität, das Lokal Vetter Herzog im Breitenrain für seine spezielle Atmosphäre und das Bierhübeli für die grosse Leinwand im Saal und den lauschigen Garten. Im Uptown auf dem Gurten wird Schweiz - Honduras auf Grossleinwand gezeigt. In der Räblus/Perry Bar werden einige Spiele wie die Eröffnungspartie und Spiele mit Schweizer Beteiligung von Capital-FM-Moderator Albi Saner live kommentiert. Auch im Innenhof der Reitschule ist WM Trumpf. Alle Spiele werden gezeigt. Dazu gibt es Anlässe zu Südafrika.

Mit Konzerten und Spielen

Eines der grössten Public Viewings in der Region organisiert der FC Schwarzenburg auf dem Gemeindeparkplatz. Die Spiele werden in einem Zelt auf Grossleinwand übertragen. Dazu kommen Konzerte und am 14.Juni die Ankunft der Tour de Suisse.

Im Schlossareal Köniz werden alle Spiele im Restaurant zum Schloss und im Schärmeruum gezeigt. Bei Partien der Schweiz sowie ab den Achtelfinals wird im Schlosshof die Grossleinwand aufgestellt, bei schlechtem Wetter in der Pfrundschüür. Ein öffentlicher Grill steht bereit. In Stettlen laden Vereine in die WM-Bar beim Feuerwehrmagazin ein. Gezeigt werden Schweizer Spiele sowie die Partien ab Halbfinal. Im Bären Münchenbuchsee steht im Saal eine Grossleinwand, auf der Schweizer Spiele und alle wichtigen Partien gezeigt werden. «Kick&Rock» mit Matches auf Leinwand heisst das Motto im Downstair Pub Worblaufen. Die Skylounge im Restaurant Airport in Bern-Belp wird während der WM zur WM-Lounge mit südafrikanischen Spezialitäten. Die PräriebarBelp zwischen Viehweid und Flughafen zeigt die Spiele ab Viertelfinal.

BZ/pd/wrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch