Zum Hauptinhalt springen

Raser innerorts mit 106 km/h unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht auf Freitag hat die Polizei einen Autofahrer angehalten, der mit 106 km/h unterwegs war - und das innerorts.

Ein Autofahrer brauste mit 106 km/h durch die Freiburgstrasse statt mit den innerorts erlaubten 50 km/h.
Ein Autofahrer brauste mit 106 km/h durch die Freiburgstrasse statt mit den innerorts erlaubten 50 km/h.
Anita Zulauf

Die Polizei führte in der Nacht auf Freitag an verschiedenen Orten in der Stadt Bern Geschwindigkeits- und allgemeine Verkehrskontrollen durch. Elf Personen wurden verzeigt, 24 müssen eine Ordnungsbusse bezahlen.

Fünf Autofahrer mussten den Führerschein auf der Stelle abgeben. Sie waren massiv zu schnell unterwegs. Einer brauste sogar mit 106 km/h durch die Freiburgstrasse statt mit den innerorts erlaubten 50 km/h.

Ausserdem gingen der Polizei ein angetrunkener Mofalenker und drei Autofahrer, welche Drogen genommen hatten, ins Netz. Bei einer Beifahrerin fanden sie zudem eine grössere Menge Marihuana.

pd/bim

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch