Zum Hauptinhalt springen

Raser lieferten sich Rennen auf Lorrainebrücke - Ausweis weg

Drei Autofahrer mussten bei Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt Bern in der Nacht auf Donnerstag ihre Ausweise abgeben. Zwei davon hatten sich ein Rennen geliefert.

Die Lorrainebrücke wurde drei Rasern zum Verhängnis - sie wurden dort von der Polizei erwischt.
Die Lorrainebrücke wurde drei Rasern zum Verhängnis - sie wurden dort von der Polizei erwischt.
Andreas Blatter

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag führte die Kantonspolizei an mehreren Standorten in der Stadt Bern gezielte Geschwindigkeitskontrollen mit einer Anhaltemannschaft durch. Insgesamt wurden 49 Widerhandlungen festgestellt und bestraft. Es wurden 41 Bussen ausgestellt, acht Personen werden angezeigt.

Die höchsten Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden auf der Lorrainebrücke gemessen. Ein Autofahrer befuhr diese mit 96 km/h statt der erlaubten 50 km/h. Kurze Zeit später lieferten sich an gleicher Stelle zwei Fahrzeuglenker ein Rennen. Die dabei gemessenen Geschwindigkeiten betrugen 97 km/h und 96 km/h. Die drei Männer mussten ihren Führerausweis vor Ort abgeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch