Zum Hauptinhalt springen

Razzien in zwei Berner Bars

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstag im Casa Marcello sowie in der Tübelibar Personenkontrollen durchgeführt. Dabei wurde eine kleinere Menge Drogen sichergestellt und eine Frau in Ausschaffungshaft versetzt.

Am frühen Dienstag Abend stürmten etwa 20 Polizisten das Restaurant Casa Marcello. Alle Gäste wurden aufgefordert sich hinzusetzen und die Hände auf den Tisch zu legen, wie Blick am Abend berichtet. Von den insgesamt 30 Personen wurden zwölf mit auf den Polizeiposten genommen und eingehend kontrolliert. Dabei wurden kleinere Mengen Drogen sowie Bargeld sichergestellt. Die betreffenden Personen wurden wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Am selben Abend wurde auch die Tübelibar an der Rathausgasse einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurden zehn aus Afrika und Lateinamerika stammende Frauen angehalten. Sie stehen im Verdacht, ohne gültige Arbeitsbewilligung der Prostitution nachgegangen zu sein. Eine der Frauen wurde in Ausschaffungshaft versetzt, eine weitere wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz verzeigt.

Für beide Lokale hatte die Polizei Hinweise auf Drogenhandel und –Konsum erhalten, wie die Kantonspolizei gegenüber bernerzeitung.ch bestätigte. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch