Zum Hauptinhalt springen

Rollstuhlfahrern liegen Steinchen im Weg

Der Weg von den Parkplätzen zu den Sporthallen Weissenstein sei für Rollstuhlfahrer ungeeignet, kritisieren deren Fachstellen. Nun muss der neue Weg nachgebessert oder ausgewechselt werden.

Zufrieden mit dem Innern: Architektin Cordula Hieke, Rollstuhlfahrer Herbert Bichsel und Andreas Baumann (stehend) besichtigen die  Sporthallen Weissenstein. Aber...
Zufrieden mit dem Innern: Architektin Cordula Hieke, Rollstuhlfahrer Herbert Bichsel und Andreas Baumann (stehend) besichtigen die Sporthallen Weissenstein. Aber...
Beat Mathys
...der Zugang sei ungenügend, kritisieren Bichsel und Baumann.
...der Zugang sei ungenügend, kritisieren Bichsel und Baumann.
Beat Mathys
1 / 2

Herbert Bichsel ergeht es wie den Teilnehmern der Wüstenrallye Paris–Dakar. Je schneller er fährt, desto besser kommt er durch das Gelände. Nimmt er Tempo weg und versucht er die Richtung zu ändern, wird es anstrengend. Bichsel sitzt aber nicht in einem Rennwagen, sondern im Rollstuhl, und er versucht auch nicht die Wüste zu durchqueren, sondern will lediglich zum Eingang der Sporthallen Weissenstein in Bern gelangen. Mit hohem Kraftaufwand gelingt ihm das Unterfangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.