Zum Hauptinhalt springen

Sanität vor der Reitschule: Nur mit der Kantonspolizei

An Wochenenden rückt die Sanitätspolizei nur in Begleitung von Kantonspolizisten zur Reitschule aus. Und so bleibt es auch. Die Sicherheitsdirektion erteilte anders lautenden Plänen der Reitschule eine klare Absage.

Die Reitschule im Visier der Kantonspolizei: Innert 10 Tagen wurden vier Polizeifahrzeuge mit Flaschen beworfen.
Die Reitschule im Visier der Kantonspolizei: Innert 10 Tagen wurden vier Polizeifahrzeuge mit Flaschen beworfen.
Ralph Heiniger
Nach einem Flaschenwurf auf eine Polizeiauto und die anschliessend Grosskontrolle durch die Polizei haben Unbekannte ein «Bekennerschreiben» bei der Reitschule hinterlassen.
Nach einem Flaschenwurf auf eine Polizeiauto und die anschliessend Grosskontrolle durch die Polizei haben Unbekannte ein «Bekennerschreiben» bei der Reitschule hinterlassen.
Andreas Blatter
Die gesamte Reitschule war zum Zeitpunkt des Flaschenwurfs, wie immer am Montag, geschlossen.
Die gesamte Reitschule war zum Zeitpunkt des Flaschenwurfs, wie immer am Montag, geschlossen.
Ralph Heiniger
1 / 12

Die Sanitätspolizei solle in Zukunft ohne Kantonspolizei in die Reitschule ausrücken. Das fordert die Mediengruppe der Reitschule und kündigt auf Facebook an, die Zusammenarbeit mit der Sanitätspolizei zu intensivieren.

Daraus wird aber nichts, wie Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause gestern Nachmittag festhielt. «Wir bestimmen die Parameter eines Einsatzes selbst», betonte er. Schliesslich sei seine Direktion für die Qualität eines Rettungseinsatzes und auch für die Sicherheit der Mitarbeiter verantwortlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.