Zum Hauptinhalt springen

Schatten über der Solaranlage

Nicht jedes sanierte Gemeindegebäude braucht eine Solaranlage auf dem Dach. Beim Kindergarten Hertenbrünnen möchte das Parlament darauf verzichten.

Auf dem Dach des Kindergartens Hertenbrünnen wird es voraussichtlich keine Solaranlage geben. (Archivbild)
Auf dem Dach des Kindergartens Hertenbrünnen wird es voraussichtlich keine Solaranlage geben. (Archivbild)
zvg

Schöner und grösser soll der alte Kindergarten Hertenbrünnen in Schliern werden. Im Könizer Parlament war unbestritten, dass er saniert werden muss. Es hat dafür 810'000 Franken gesprochen. Ab nächstem Frühling sind die Bauarbeiten geplant. Fehlen wird auf dem Kindergartendach aber höchstwahrscheinlich die Solaranlage, die für 30'000 Franken geplant war. Das Geld ist zwar gesprochen, doch erteilte das Parlament dem Gemeinderat den Auftrag, den Betrag innerhalb der nächsten zwei Jahre möglichst in eine wirtschaftlichere Anlage auf einem andern Gemeindegebäude zu investieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.