Zum Hauptinhalt springen

Schlussspurt am Bollwerk

An zwei Wochenenden im Juli ist das Berner Bollwerk nur sehr beschränkt befahrbar: Zum Abschluss der Sanierung wird der neue Belag eingebaut.

An der Kreuzung Bollwerk/Hodlerstrasse wurden bereits Verbesserungen für Velos und Fussgänger umgesetzt.
An der Kreuzung Bollwerk/Hodlerstrasse wurden bereits Verbesserungen für Velos und Fussgänger umgesetzt.
Andreas Blatter

Im vergangenen Jahr wurde am Bollwerk von März bis Dezember gebaut: Wasserleitungen wurden ersetzt und eine neue Gasleitung verlegt. Gleichzeitig hat die Stadt Bern verschiedene Verbesserungsmassnahmen umgesetzt. Diese sollen insbesondere dazu dienen, die Sicherheit der Fussgängerinnen und Fussgänger sowie der Velofahrenden im Bereich der Kreuzungen Bollwerk/Hodlerstrasse sowie Bollwerk/Neubrückstrasse zu erhöhen. Ferner wurde die Lichtsignalanlage erweitert, und bei den Bushaltestellen wurden Betonplatten eingebaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.