Zum Hauptinhalt springen

Schulcontainer für die vielen Kinder

Die Gemeindeversammlung von Rüeggisberg sagte Ja dazu, dass ein Schulcontainer aufgestellt wird. Die jährliche Miete beträgt 30'400 Franken.

In Rüeggisberg hat die Gemeindeversammlung einem Schulcontainer zugestimmt. Auf dem Bild die provisorischen Container, die bis 2010 beim Langenthaler Schulhaus Kreuzfeld standen.
In Rüeggisberg hat die Gemeindeversammlung einem Schulcontainer zugestimmt. Auf dem Bild die provisorischen Container, die bis 2010 beim Langenthaler Schulhaus Kreuzfeld standen.
Thomas Peter

Neuzuzüger und mehr Sekundarschüler als erwartet brachten der Schule Rüeggisberg unerwartet viele Kinder. Weil eine Oberstufenklasse (7. bis 9.) 30 Kinder zählen würde, hat der Kanton eine zusätzliche Klasse bewilligt.

Diese soll nun in einem Container untergebracht werden. Die Gemeindeversammlung hat diesem Plan und den jährlich dafür nötigen Ausgaben von 30'400 Franken für die Containermiete zugestimmt – allerdings eher zurückhaltend: Von den 57 Anwesenden stimmten 34 Ja und 12 Nein. Die restlichen Personen enthielten sich der Stimme.

Vor der Abstimmung hatte sich eine Diskussion darüber entpuppt, ob es nicht schlauer wäre, den Container zu kaufen, statt längere Zeit zu mieten. Für den Gemeinderat ist aber der Plan noch nicht vom Tisch, das Schulhaus Ziegelacker auszubauen.

Gespräche am runden Tisch

Im Dezember 2013 hatte die Gemeindeversammlung den Gemeinderat beauftragt, die bisherigen Schulstandorte im Ziegelacker zusammenzulegen. Ein Projektkredit für den Ausbau des Schulhauses ist aber zurückgewiesen worden.

Nun will der Gemeinderat die Bevölkerung im September zu einem Gespräch am runden Tisch einladen. »Wir nehmen die kritischen Stimmen ernst und möchten die Meinungen anhören und gemeinsam diskutieren», sagte Gemeindepräsidentin Therese Ryser.

BZ/lfc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch