Schussabgabe bei Verhaftung

Aegerten

Bei der Verhaftung zweier Männer schoss ein Polizist gezielt in den Boden. Die Festgenommenen sollen Einbrüche begangen haben.

Bei der Kontrolle eines verdächtigen Autos in Aegerten gab ein Polizist einen Warnschuss ab.

Bei der Kontrolle eines verdächtigen Autos in Aegerten gab ein Polizist einen Warnschuss ab.

(Bild: Bruno Petroni)

Am späten Dienstagabend hielt eine Polizeipatrouille auf der Bielstrasse in Aegerten ein verdächtiges Auto für eine Kontrolle an. Zwei Insassen ergriffen umgehend die Flucht, ein Dritter näherte sich den Einsatzkräften mit einem unbekannten Gegenstand, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Dabei habe er die Anweisungen der Polizisten missachtet. Eine unmittelbare Gefahr sei deshalb nicht auszuschliessen gewesen, sagte Polizei-Mediensprecher Dominik Jäggi am Mittwoch auf Anfrage. Daher sah sich einer der Polizisten zu einem Warnschuss in den Boden genötigt. Daraufhin flüchtete der Mann, wurde aber kurz darauf von den Polizisten gefasst. Auch der Fahrzeuglenker wurde festgenommen. Die zwei geflüchteten Männer konnten nicht gefasst werden, obwohl weitere Patrouillen aufgeboten wurden.

Im Rahmen der Abklärungen vor Ort stellte die Polizei unter anderem mutmassliches Einbruchswerkzeug sicher. Zudem stehe ein Zusammenhang mit bereits laufenden Einbruchsermittlungen im Raum, steht im Communiqué weiter. Die beiden angehaltenen Männer befinden sich aktuell in Haft.

nik/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt