Zum Hauptinhalt springen

Sie regieren in der Küche der Mächtigen

Die persönlichen Köche von Obama, Merkel und der Queen sind zu Besuch in Bern. Greyerzer und Papayas stehen auf dem Speiseplan.

Ein exklusiver Club: Beim «Club des Chefs des Chefs» können nur die persönlichen Köche der Staatsoberhäupter mitmachen. Der bekannteste Schweizer Koch aus dieser Gilde ist Anton Mosimann (Zweiter von links). Gregor Zimmermann, der offizielle Staatskoch der Schweiz (Dritter von links) hat den Club nach Bern eingeladen. Gilles Bragard (rechts) ist der Clubgründer.
Ein exklusiver Club: Beim «Club des Chefs des Chefs» können nur die persönlichen Köche der Staatsoberhäupter mitmachen. Der bekannteste Schweizer Koch aus dieser Gilde ist Anton Mosimann (Zweiter von links). Gregor Zimmermann, der offizielle Staatskoch der Schweiz (Dritter von links) hat den Club nach Bern eingeladen. Gilles Bragard (rechts) ist der Clubgründer.
Stefan Anderegg
Gregor Zimmermannist der offizielle Staatskoch der Schweiz.
Gregor Zimmermannist der offizielle Staatskoch der Schweiz.
Stefan Anderegg
Bei offiziellen Essen der Bundesrepublik Deutschland werden vielfach Gerichte aus einer jeweiligen Region oder aus der Heimat der Kanzlerin serviert. Damit haben die Gäste einen ersten Gesprächsfaden. Schliesslich repräsentiere die Küche ja auch das Land, sagt der Koch. Die Bundeskanzlerin mag es gerne auch leicht: Zum Beispiel wählt sie beim Dessert die Früchteplatte, wenn die anderen zur Mousse greifen.
Bei offiziellen Essen der Bundesrepublik Deutschland werden vielfach Gerichte aus einer jeweiligen Region oder aus der Heimat der Kanzlerin serviert. Damit haben die Gäste einen ersten Gesprächsfaden. Schliesslich repräsentiere die Küche ja auch das Land, sagt der Koch. Die Bundeskanzlerin mag es gerne auch leicht: Zum Beispiel wählt sie beim Dessert die Früchteplatte, wenn die anderen zur Mousse greifen.
Keystone
1 / 13

Sie sind die Chefs der Chefs, jene Köche, die persönlich für die Staatsoberhäupter dieser Welt kochen. Am Donnerstag trafen sich 22 von ihnen im Bellevue Palace in Bern. Eingeladen hatte dessen Küchenchef Gregor Zimmermann, der offizielle Staatskoch der Schweiz. Jedes Jahr besuchen die Köche ein anderes Mitglied ihres Clubs in seiner Heimat, um die dortigen Spezialitäten zu kosten. Der erste Schweiz-Ausflug der Chefs führte nach Greyerz. Heute besuchen sie das Tropenhaus in Frutigen, um die Papayas und den Kaviar aus der Schweiz zu kosten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.