Zum Hauptinhalt springen

Sieben Jahre Gefängnis wegen Sex mit Kindern

Ein ­Kinderschänder muss sieben ­Jahre ins Gefängnis. Er hatte während dreier Jahre die ­beiden Stiefkinder seines ­Bruders massiv missbraucht und dabei das Vertrauen im Haus ausgenützt.

Hans Ulrich Schaad
Am Mittwoch wurde am Regionalgericht Bern-Mittelland das Urteil gesprochen: Der Kinderschänder muss sieben Jahre lang ins Gefängnis.
Am Mittwoch wurde am Regionalgericht Bern-Mittelland das Urteil gesprochen: Der Kinderschänder muss sieben Jahre lang ins Gefängnis.
Walter Pfäffli

«Es muss für die beiden Kinder ein langes, anstrengendes und qualvolles Martyrium gewesen sein.» Gerichtspräsident Daniel Gerber suchte nach Worten, um diesen erschütternden Fall von sexuellem Missbrauch zu beschreiben.

Während dreier Jahre hatte sich ein heute 45-Jähriger in der Region Bern an den Stiefkindern seines Bruders, einem Mädchen (Jahrgang 2001) und einem Knaben (2004), vergangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen