Zum Hauptinhalt springen

Silobrand wegen technischer Störung

Der Brand eines Silos, bei dem Anfang März in Schüpfen drei Feuerwehrleute verletzt worden waren, ist wohl auf eine technische Störung zurückzuführen.

In Schüpfen ist am Donnerstag in einer Sägerei in einem Silo für Holzschnitzel ein Feuer ausgebrochen.
In Schüpfen ist am Donnerstag in einer Sägerei in einem Silo für Holzschnitzel ein Feuer ausgebrochen.
Kapo Bern
Die Löscharbeiten gestalten sich sehr aufwändig.
Die Löscharbeiten gestalten sich sehr aufwändig.
Kapo Bern
Der Siloturm zeigt Spuren des Brandes.
Der Siloturm zeigt Spuren des Brandes.
Arthur Sieber
1 / 6

Anfang März sind in Schüpfen drei Feuerwehrleute verletzt worden, die einen Brand in einem Silo mit Holzschnitzel und -spänen löschen wollten. Wie die Kantonspolizei Bern nun mitteilt, sind die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen.

Ganz genau kann die Polizei die Brandursache jedoch nicht benennen: Sie geht von einem «technischen Störfall im Bereich des Schnitzellagers und der Heizungsanlage» aus. Immerhin konnten die Spezialisten des Branddezernats ein menschliches Fehlverhalten ausschliessen.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch