Zum Hauptinhalt springen

Smoothies statt Schmuck beim Schweizerhof

Das Hotel Schweizerhof hat einen Nachmieter für seine Ladenlokale am Bahnhofplatz gefunden: Coop eröffnet im Frühsommer den zweiten Karma-Shop der Schweiz.

Rahel Guggisberg
Auf Gübelin folgt Coop mit Karma-Konzept. Foto: Adrian Moser
Auf Gübelin folgt Coop mit Karma-Konzept. Foto: Adrian Moser

Das Sortiment des neuen Karma-Shops wird laut Coop-Sprecherin Karin Kälin Grundnahrungsmittel umfassen, vegane oder vegetarische Kosmetik-Produkte sowie eine grosse Auswahl an frisch zubereiteten Getränken und Convenience-Produkten zur direkten Verpflegung.

Jeden Tag bereite das Karma-Team vor Ort Bowls, Sandwiches sowie Smoothies frisch zu. «Wir bieten im Shop auch eine grosse Auswahl an offen verkauften Lebensmitteln an. Dazu gehören neben Nüssen und Trockenfrüchten auch Hülsenfrüchte, Reis und Granola sowie Müeslimischungen», so Kälin. Im neuen Karma-Shop in Bern werden 15 Mitarbeitende auf rund 170 Quadratmetern arbeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen