Zum Hauptinhalt springen

So finden sich auch Hörbehinderte zurecht

Die Gemeinde Ostermundigen erhält den erstmals verliehenen Preis «Bauen für Hörbehinderte». Dies für die Sanierung der Schulanlage Dennigkofen.

Die Schulanlage Dennigkofen wurde für 26 Millionen Franken erneuert. Besonders bei der Aula achteten die Planer auch auf die Bedürfnisse von Hörbehinderten.
Die Schulanlage Dennigkofen wurde für 26 Millionen Franken erneuert. Besonders bei der Aula achteten die Planer auch auf die Bedürfnisse von Hörbehinderten.
Markus Zahno

Behindertengerechtes Bauen ist selbstverständlich geworden – jedenfalls, wenn es um Rollstuhlrampen, Lifte oder Behindertentoiletten geht. Die 1 Million Hörbehinderten, die in der Schweiz lebten, würden bei Bauprojekten aber noch oft vergessen, erklärt Christoph Künzler vom Verein Pro Audito Bern. Um dies zu ändern, hat der Verein unter dem Patronat des Kantons Bern einen Preis «vorbildliches Bauen für hörbehinderte Menschen» ins Leben gerufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.