Zum Hauptinhalt springen

Stadt Bern möchte bei Littering selber Bussen verteilen

Die Stadt Bern will die Kompetenz übernehmen, Ordnungsbussen auszustellen. Und Sicherheitsdirektor Reto Nause hält an der Idee von «Bobbys» fest.

Bei Ordnungsbussen sollen Gemeinden mehr Kompetenzen bekommen.
Bei Ordnungsbussen sollen Gemeinden mehr Kompetenzen bekommen.
Urs Baumann

«Grundsätzlich funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kantonspolizei sehr gut», findet der städtische Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP). Die Stadt, «immerhin der Premiumkunde», werde ernst genommen und bei den letzten Grosseinsätzen habe sich die Zusammenarbeit bewährt, so Nause.

Schwierig sei im Grundsatz die geteilte Verantwortung: das Strategische bei der Stadt, das Operative bei der Polizei. Dass es dennoch gut laufe, hänge mit der personellen Besetzung zusammen. Zum Chef der Regionalpolizei und zu Regierungsrat Hans-Jürg Käser habe er einen «exzellenten» Draht, so Nause. Von den Unterbeständen der Kantonspolizei sei die Stadt wenig betroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.